GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH

Ein Unternehmen der Landkreise Barnim, Uckermark und der Stadt Eberswalde

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH

Ambulante Rehabilitation-REHAZENT

Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü

REHAZENT

Ambulante Rehabilitation Eberswalde GmbH

REHAZENT - Aussenansicht
REHAZENT - Aussenansicht

Die REHAZENT Ambulante Rehabilitation Eberswalde GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Klinikum Barnim GmbH, Werner Forßmann Krankenhaus.

Geschäftsführung:
Herr Dr. Jörg Mocek
Frau Dr. Steffi Miroslau
Tel.: (0 33 34) 69-22 05
Fax: (0 33 34) 231 21
E-Mail: gf(at)glg-mbh.de

Herr Günter Janz
Tel.: (03 33 37) 49-605
E-Mail: guenter.janz(at)glg-fachklinik-wolletzsee.de

Unser Unternehmensziel ist der Betrieb eines ambulanten Rehabilitationszentrums. Wir möchten  den Gesundheitszustand unserer Patienten/Rehabilitanden vorrangig nach Operationen traumatologischer und orthopädischer Erkrankungen mit Hilfe von Krankengymnastik, physikalischer Therapie sowie medizinischer Trainingstherapie wiederherstellen und verbessern. Unser Team ist für diese Herausforderung bestens ausgebildet und erfahren. Wir arbeiten Hand in Hand und passen die Komplexbehandlung genau der Erkrankung unserer Patienten/Rehabilitanden an. Die Therapie- beziehungsweise Trainingspläne erstellen wir nach eingehender ärztlicher Untersuchung und passen diese den individuellen Bedürfnissen unserer Patienten/Rehabilitanden an. Bei Zuständen nach Operationen arbeitet unser leitender Arzt eng mit dem Operateur zusammen. Wir wollen, dass es unseren Patienten/Rehabilitanden besser geht. Wir möchten aber auch neue Einsichten vermitteln: z.B. zu den Ursachen des Leidens, dazu wie man besser mit der Erkrankung umgehen kann und Verschlimmerungen verhüten kann. Wir geben gern Informationen dazu, wo man weitere Unterstützung findet.

Das Team

Leitender Arzt:
Herr Slawomir Czuchra
Facharzt für Orthopädie/ Unfallchirurgie und Sozialmedizin

Herr Slawomir Czuchra

Weitere Ärzte
Frau Ina Heidrich
Fachärztin für Rehabilitative und Physikalische Therapie

Frau Dr. med. Marianne Voigt
Fachärztin für Orthopädie

Das Team
Das Team

Physiotherapeuten:

Cathleen Schwandt
Madlen Sprutta Carolin
Witt Marcel Pokrandt
Clas-Hinrich Schulenburg
Franziska Lübge
Jörg Perko
Torsten Stagge
Stefanie Wulff

Diplom-Sportlehrer:
Jana Litka

Ergotherapeutin
Nancy Bartz

Psychologe
Dipl.-Psych. Ralf Weber

Ernährungsberaterin
Katrin Heim

Sozialdienst
Astrid Prause

Die Leistungen: Wir machen Sie wieder fit!

Indikationsgruppen traumatologischer/ orthopädischer Erkrankungen

  • Operationen am Skelettsystem (insbesondere der großen Röhrenknochen)
  • Prothetischer Gelenkersatz
  • Operativ oder konservativ behandelte Gelenkerkrankungen (einschließlich Instabilitäten)
  •  Amputationen großer Gliedmaßenabschnitte
  •  Komplizierte Hand- und Fußverletzungen mit kombinierten Sehnen- und  Knochenverletzungen
  • Postoperative Zustände nach rekonstruktiven Gelenkeingriffen bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Wirbelsäulensyndrome mit erheblicher Symptomatik

Zu unseren Therapiestandards gehören unter anderem:

  • Krankengymnastik auf neurophysiologischer und manualmedizinischer Grundlage
  • Gehschule für Behinderungen durch Lähmungen, Prothese, Gelenkersatz etc.
  • Manuelle Wirbelsäulen- und Extremitätentherapie
  • Lymphdrainage
  • Elektrotherapie und Ultraschall
  • Wärme- und Kältetherapie ( Fangopackungen )
  • Extensionsbehandlung
  • Medizinische Trainingstherapie einschließlich Isokinetiktraining sowie Kraft-, Koordinations- und Konditionstraining
  • Laufband, Ergometertraining, Bewegungstherapie im Wasser
  • Rückenschule
  • Massagen (Spezialmassagen)
  • Entspannungstherapie (Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson)

Ambulante Rehabilitation

Heilverfahren bei chronischen Erkrankungen und Anschlussheilbehandlungen nach stationärer Krankenhausbehandlung traumatologischen oder orthopädischen Ursprungs werden für alle Kassenpatienten (Rentner und Familienversicherte) und für erwerbsfähige Patienten mit dem Kostenträger Deutsche Rentenversicherung sowie für Privatpatienten erbracht.

Eine Ambulante Rehabilitation wird von den Kostenträgern für vorerst 10-15 Tage genehmigt, an jedem Behandlungstag sind die Rehabilitanden je 6-7 Stunden in unserer Einrichtung. Inhalte einer Ambulanten Rehabilitation sind ärztliche Betreuung und Diagnostik, Physikalische Therapie, Sport- und Bewegungstherapie, Ergotherapie, Psychologische Beratung, Soziale und berufliche Beratung und Ernährungsberatung.

Zwischen den Therapieeinheiten besteht für die Rehabilitanden die Möglichkeit, Entspannungspausen einzulegen. Nach individueller Absprache holt unser Fahrdienst unsere Rehabilitanden von zu Hause ab und bringt sie auch wieder nach Hause.  

Vorteile einer ambulanten Rehabilitation-  Hilfe zur Selbsthilfe

Um Ihnen bei der Wiedereingliederung in den Alltag bzw. in das Berufsleben behilflich zu sein, legen wir mit Ihnen teilhabeorientierte Rehabilitationsziele fest und passen uns mit unserer Therapieplanung Ihren individuellen Bedürfnissen an. Der Vorteil der ambulanten Rehabilitation ist dabei die gewohnte häusliche Umgebung. Gibt es Anpassungsschwierigkeiten, dann können unsere Fachärzte für Orthopädie, die Therapeuten und alle beratenden Mitarbeiter gezielt darauf eingehen.

IRENA- Therapie ( Intensivierte Rehabilitationsnachsorge ):

Die Rehazent ist eine von der Deutschen Rentenversicherung zugelassene Nachsorgeeinrichtung bei Erkrankungen des Bewegungsapparates.
Diese Maßnahme kann im Anschluss an eine stationäre oder ambulante Rehabilitation als Nachsorgeform erfolgen. Der bereits bestehende Rehabilitationserfolg soll dadurch stabilisiert und der Wiedereinstieg ins Erwerbsleben erleichtert werden.

Die IRENA- Therapie wird in der Gruppe max. 3-mal pro Woche für jeweils 90- 120 Minuten durchgeführt- insgesamt dauert sie ca. 8 Wochen. Schwerpunkte sind Krankengymnastik trocken/ im Wasser, medizinische Trainingstherapie an Sportgeräten und eine anschließende Entspannungsphase.

Wünschen Sie die Teilnahme an einer Intensivierten REhabilitationsNAchsorge, dann sprechen Sie Ihren behandelnden Arzt in der Rehabilitationsklinik bei der Abschlussuntersuchung an. Er wird beurteilen, ob diese Nachsorgeform für Sie geeignet sein wird.

Erweiterte Ambulante Physiotherapie und Einzelleistungen für Patienten mit Unfällen, die von der Berufsgenossenschaft getragen werden

Ihr Durchgangsarzt wird Ihnen eine Verordnung für die notwendige Therapie ausstellen. Bei einer EAP sind unsere Patienten je 2-4 Stunden an 10 Tagen in unserer Einrichtung/ bei verordneten Einzelleistungen je 1,5 Stunden an 10 Tagen.  Verordnet der D- Arzt einen Patiententransport, dann wird dieser von unserem Fahrdienst realisiert.

  • Physiotherapeutische Einzelleistungen für alle Privatpatienten Physiotherapeutische Einzelleistungen ( Krankengymnastik am Gerät sowie im Bewegungsbad) für alle Krankenkassen mit ärztlicher Verordnung
  • Kinesio Taping als Privatleistung

Kontakt

Öffnungszeiten:

MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
07.30 -18.0007.30 -18.0007.30 -18.3007.30 -18.0007.30 -16.00

Anmeldung
Tel.: (0 33 34) 69 2132
Fax: (0 33 34) 69 2131
E-Mail: rehazent(at)klinikum-barnim.de

Sie finden uns auf dem Gelände der Klinikum Barnim GmbH, Werner Forßmann Krankenhaus,
am Parkplatz 1.