GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH

Ein Unternehmen der Landkreise Barnim, Uckermark und der Stadt Eberswalde

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH
Wir tun mehr ... für Ihre Gesundheit

News Detail

Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü

Notfall-Telefonnummern der Krankenhäuser

x
  • Werner Forßmann Krankenhaus Eberswalde: 0 33 34 / 69-0
  • Martin Gropius Krankenhaus Eberswalde: 0 33 34 / 53-0
  • Krankenhaus Angermünde: 0 33 31 / 271-0
  • Kreiskrankenhaus Prenzlau: 0 39 84 / 33-0

Aktuelles

Auftakt für die Reha-Golfsaison

Der bislang viel zu kalte und vor allem regnerische Mai hielt die Golfer aus der GLG Fachklinik Wolletzsee nicht davon ab, dieser Tage auf dem Golfplatz Prenden die neue Reha-Golfsaison zu eröffnen. Zweimal wöchentlich fahren Therapeuten und Patienten von nun an bis zum Herbst gemeinsam zum Golfplatz. Die Klinikärzte sind vom positiven Einfluss des Golfens auf die Gesundheit überzeugt, die Rehabilitanden sind begeistert.

Klinikdirektor Günter Janz holt als erster aus und schickt den Golfball vom Abschlagpunkt mit Schwung weit hinaus ins Gelände der 120 Hektar umfassenden Anlage. „Wenn die Rehabilitanden hier mit der Golfausrüstung unterwegs sind, kommen stets etliche Kilometer zusammen, die sie zu Fuß zurücklegen“, sagt er. „Dies ist einer der positiven Effekte – normales Laufen an frischer Luft auf weichem Rasen ohne Spitzenbelastung.“

An diesem Tag allerdings regnet es in Strömen. Deshalb üben die Teilnehmer an einem überdachten Platz Abschläge. Das fördert Koordination und Konzentration. Professionelle Anleitung gibt es von Sportwissenschaftler Michael Lins. Er ist der Headpro vor Ort – so werden Berufsgolfer und Golf-Ausbilder genannt. Michael Lins sagt: „Die Rehabilitanden können hier während ihrer Klinikzeit die Platzreife erlangen. Das ist der Führerschein im Golf.“

Die Wolletzer Fachklinik ist auf Neurologie, Kardiologie und Gefäßmedizin spezialisiert. Die Rehabilitanden haben also beispielsweise einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder eine Gefäß-OP hinter sich. Ärzte und Sporttherapeuten der Klinik suchen die für die Golftherapie geeigneten Patienten aus und bieten ihnen die Teilnahme an.

„Allein schon für Stunden aus dem Klinikumfeld herauszukommen und hier in dieser wunderschönen Anlage unter ärztlich gesicherter Betreuung aktiv sein zu können, wirkt sich sehr positiv auf mich aus“, sagt einer von ihnen. Die anderen stimmen ihm zu und ergänzen: „Hier hört man selten Gespräche über Krankheit. Alles dreht sich ums Golfen, und man vergißt beinahe, dass man eigentlich zur Rehabilitation da ist.“

Sporttherapeuten der Klinik begleiten die Rehabilitanden bei jedem Golfausflug, so dass durchgehend für Anleitung und Hilfe gesorgt ist. Elf neue komplette Golftaschen mit allem, was an Inhalt dazugehört, hat die Klinik für diese Saison angeschafft. Der Platz, an dem die Abschläge geübt werden, ist mit neuester Technik versehen. Videokameras zeichnen die Bewegungsabläufe auf, so dass die Teilnehmer Fehler und Unzulänglichkeiten in Echtzeit am Bildschirm erkennen und diese auswerten können.

„Das Golfen weckt bei den meisten einen gewissen Ehrgeiz, sich zu verbessern, sich immer wieder selbst zu übertreffen“, sagt Günter Janz. „Man könnte von einem Suchtpotential im positiven Sinne sprechen. Und das ist gut so. Es hat ja keinen Sinn, wenn mit der Reha alles vorbei ist. Wir wollen, dass die Rehabilitanden auch weiter aktiv bleiben. Das gelingt nur, wenn die Aktivität ihnen Spaß macht.“

Golfen gilt vielen immer noch als exklusive Freizeitbeschäftigung, und das ist es in entsprechenden Klubs natürlich auch. Allerdings finden sich immer mehr und bessere Möglichkeiten für Golfen als Breitensport. Die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH, zu der die Fachklinik Wolletzsee gehört, prüft derzeit die Möglichkeit, auch ihren Mitarbeitern das Golfen zur gesundheitlichen Prävention anzubieten.

 

 


Verfasst am: 09.05.2017

Ärzteinformation

Sie suchen Kliniken, Behandlungen oder Kontakt zu unseren Spezialisten?

Karriere

Sie möchten Ihre berufliche Zukunft in einem modernen Gesundheitsbetrieb formen?

Standorte

An diesen Standorten sind wir mit unseren Krankenhäusern, Tageskliniken und ambulanten Einrichtungen für Sie da.

Standortkarte Uckermark Barnim